Smartphone wird Shopping-Device Nummer 1


Mobile Endgeräte, vor allem das Smartphone, spielen für die Kanäle Search, Social und Display zunehmend eine Rolle. Display-Anzeigen konvertieren inzwischen sogar mobil am besten. Fast 60 Prozent aller Conversions kommen hier über das Smartphone zustande. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Plus von über 25 Prozent.
Lange galt das Smartphone als Informationsmedium, weil Nutzer meist am Desktop eingekauft haben. Inzwischen hat im Display-Kanal der Anteil der Smartphones bei den Conversions jedoch deutlich zugenommen, während der Anteil von Desktop abnimmt. Zählt man auch Tablets hinzu, kommen heute zwei von drei Käufern über mobile Werbung.
Im Kanal Social ist die mobile Conversion-Rate heute fast genauso hoch wie bei Desktop. Im Vergleich zum Vorjahr konnte sie um sechs Prozent zulegen und liegt mit 49 Prozent jetzt gleich auf. Die Experten von Marin Software gehen davon aus, dass sich dieser Trend weiter fortsetzt und noch in diesem Jahr die 50-Prozent-Schwelle überschritten wird.

mehr bei haufe.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.