Content Marketing im Sport – der perfekte Werbeträger


Content Marketing im Sport – der perfekte Werbeträger

Content Marketing ist in aller Munde. Aber was genau ist eigentlich dieses „Content Marketing“? Nur ein weiteres, akademisch klingendes, Schlagwort der modernen Ökonomie oder doch ein nützliches Instrument für Unternehmen aller Wirtschaftszweige?

Hinter „Content Marketing“ steckt die Idee, die Kunden mit interessanten Inhalten zu versorgen und damit an das Unternehmen zu binden. Im Unterschied zum klassischen Marketing steht dabei nicht zwangsläufig das eigene Produkt im Mittelpunkt. So würde beispielsweise ein Hersteller von Fußballschuhen in klassischen Marketing-Maßnahmen hauptsächlich über das Produkt und die Marke sprechen. Content Marketing dagegen könnte zum Beispiel auch Berichte zu aktuellen Fußballspielen, Trainings-Tipps für Fußballvereine, oder lustige Fußballer-Zitate beinhalten. Wichtig ist, dass der Inhalt der Zielgruppe gefällt und Aufmerksamkeit erzeugt, die letztendlich doch für Marken- oder Vertriebsziele genutzt werden kann.

Content Marketing ist ein Muss für Sport-Firmen

„Jedes ernstzunehmende Sport-Unternehmen braucht heute Content Marketing und die entsprechenden Leute. Hier sind sowohl Einsteiger als auch erfahrene Spezialisten sehr gesucht“, weiß Andy Gugenheimer, Chef von sportyjob.com und Kooperationspartner des ISPO Job Market.

Im Content Marketing müsse man laut Gugenheimer vor allem schnell im Kopf sein und strategisch denken können. „Außerdem muss man sich möglichst mit allen Formaten von Facebook bis zur Videoproduktion auskennen und eine Hand dafür haben, welche Inhalte man für welche Zielgruppe über welche Kanäle verbreitet!“

 

 

Beispiele für nachhaltiges Sport-Content Marketing sind

live-sport.org – Sport Ergebnis Service mit vielen Detailebenen

sportwetten-365.net – Preisvergleich für jede Sportwette

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.