2017 wird das Jahr von MOBILE SEO


2017 wird das Jahr von MOBILE SEO

 

Wer bisher seinen Webauftritt noch nicht für die mobile Suche optimiert hat, kommt langsam in Not.

 

Hier die TOP 5 Tipps:

1. Liefern Sie Ihre Inhalte schneller aus

Geschwindigkeit spielt für die Nutzer beim Aufrufen von mobilen Webseiten eine wichtige Rolle. Deshalb hat Google im Februar 2016 das AMP-Projekt (Accelerated Mobile Pages) gestartet. Es soll mit einem speziellen HTML-Code dabei helfen, die Ladezeiten von Websites auf mobilen Endgeräten um 15 bis 85 Prozent zu reduzieren.

 

4. Lokale Suche wird zentral

Mit Google Nearby auf Android im Sommer 2016 gewinnt das Thema Lokale Suche weiter an Relevanz. Und seit dem “Opossum-Update” im Herbst 2016 bevorzugt Google bereits Unternehmen mit Firmensitz in der Peripherie großer Städte in den lokalen Suchergebnissen.

 

5. Rechnen Sie mit Künstlicher Intelligenz

2016 beeinflusste Google Rank Brain – die Künstliche Intelligenz (KI) in den Suchalgorithmen – erst einen kleinen Teil der Suchergebnisse. Doch sein Siegeszug wird sich 2017 fortsetzen. Mit klaren und verständlichen Formulierungen, dem gezielten Einsatz von Titel, Description und Überschriften im Text sowie dem Einbringen semantischer Markups zur Kennzeichnung von Inhalten schaffen Sie den Unterschied.

 

 

 

mehr bei Haufe